Zum Inhalt springen

Rechnungsprogramm

Ein Rechnungsprogramm (Rechnungssoftware, Faktura-Software, Rechnungsverwaltung) ist eine Anwendung zur Erstellung von Rechnungen und der Verwaltung dazugehöriger Kontaktdaten. Die Software bietet in erster Linie (rechtssichere) Vorlagen für die Fakturierung, ermöglicht daneben aber auch häufig die Bearbeitung und Organisation weiterer Dokumente für die Finanzbuchhaltung und (betriebliche) Korrespondenz.

Werbeanzeige

47 Rechnungsprogramme im Überblick

Name
Bewertung
Preis
lexoffice
lexoffice
Buchhaltung & Lohn
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
17,42
17,42 EUR in den ersten 12 Monaten, danach 26,80 € / Monat zzgl. MwSt
pro Monat
20,21 EUR
(inkl. 16% USt.)
Zervant
Zervant
Wachstum
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
33,00
Wenn du keine Umsatzsteuernummer hast, wird dem Preis der finnische Umsatzsteuersatz von 24% aufgeschlagen.
pro Monat
38,28 EUR
(inkl. 16% USt.)
Zervant
Zervant
Pro
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
ab
14,00
Wenn du keine Umsatzsteuernummer hast, wird dem Preis der finnische Umsatzsteuersatz von 24% aufgeschlagen.
pro Monat
16,24 EUR
(inkl. 16% USt.)
Zervant
Zervant
Starter
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
ab
7,00
Wenn du keine Umsatzsteuernummer hast, wird dem Preis der finnische Umsatzsteuersatz von 24% aufgeschlagen.
pro Monat
8,12 EUR
(inkl. 16% USt.)
Zervant
Zervant
Free
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
kostenlos
-
Papierkram
Papierkram
Business
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
40,00
pro Monat
46,40 EUR
(inkl. 16% USt.)
Papierkram
Papierkram
Team
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
20,00
pro Monat
23,20 EUR
(inkl. 16% USt.)
Billomat
Billomat
Customized
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
auf Anfrage
individuell
Billomat
Billomat
Business
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
16,00
Jahres-Abo
pro Monat
18,56 EUR
(inkl. 16% USt.)
Billomat
Billomat
Solo+
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
9,00
Jahres-Abo
pro Monat
10,44 EUR
(inkl. 16% USt.)
Billomat
Billomat
Solo
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
6,00
Jahres-Abo
pro Monat
6,96 EUR
(inkl. 16% USt.)
Papierkram
Papierkram
Pro+
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
ab
8,00
pro Monat
9,28 EUR
(inkl. 16% USt.)
Papierkram
Papierkram
Free
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
kostenlos
-
sevDesk
sevDesk
Mahnstufen
Das Modul benötigt mindestens das Produkt: "sevDesk Rechnungen"
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
4,22
pro Monat
4,90 EUR
(inkl. 16% USt.)
zzgl. Produktpreis: 7,67 EUR
sevDesk
sevDesk
Weitere Benutzer
Das Modul benötigt mindestens das Produkt: "sevDesk Rechnungen"
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
4,22
pro Monat
4,90 EUR
(inkl. 16% USt.)
zzgl. Produktpreis: 7,67 EUR
sevDesk
sevDesk
Warenwirtschaft
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
ab
34,05
pro Monat
39,50 EUR
(inkl. 16% USt.)
sevDesk
sevDesk
Buchhaltung
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
ab
11,98
pro Monat
13,90 EUR
(inkl. 16% USt.)
sevDesk
sevDesk
Rechnungen
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
ab
5,95
pro Monat
6,90 EUR
(inkl. 16% USt.)
debitoor
debitoor
L
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
ab
24,00
pro Monat
27,84 EUR
(inkl. 16% USt.)
debitoor
debitoor
M
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
ab
12,00
pro Monat
13,92 EUR
(inkl. 16% USt.)
debitoor
debitoor
S
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
ab
8,00
pro Monat
9,28 EUR
(inkl. 16% USt.)
debitoor
debitoor
XS
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
ab
4,00
pro Monat
4,64 EUR
(inkl. 16% USt.)
FirstBill Rechnungssoftware
FirstBill Rechnungssoftware
Advanced
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
29,00
pro Monat
33,64 EUR
(inkl. 16% USt.)
FirstBill Rechnungssoftware
FirstBill Rechnungssoftware
Standard
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
19,00
pro Monat
22,04 EUR
(inkl. 16% USt.)
FirstBill Rechnungssoftware
FirstBill Rechnungssoftware
Basic
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
9,00
pro Monat
10,44 EUR
(inkl. 16% USt.)
FirstBill Rechnungssoftware
FirstBill Rechnungssoftware
Startup-Special
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
kostenlos
-
Fakturia
Fakturia
Enterprise
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
  • webbasiert, self-hosted
ab
249,00
inkl. 5.000 aktiven Kundenverträgen danach 0,29 € / Vertrag
pro Monat
288,84 EUR
(inkl. 16% USt.)
Fakturia
Fakturia
Premium
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
  • webbasiert, self-hosted
ab
79,00
inkl. 1.000 aktiven Kundenverträgen danach 0,49 € / Vertrag
pro Monat
91,64 EUR
(inkl. 16% USt.)
Fakturia
Fakturia
Small Business
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
ab
25,00
inkl. 200 aktiven Kundenverträgen danach 0,79 € / Vertrag
pro Monat
29,00 EUR
(inkl. 16% USt.)
Fakturia
Fakturia
Startup
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
kostenlos
-
GrandTotal
GrandTotal
(0 Bewertungen)
  • Apple Mac OS X
119,00
einmalig
138,04 EUR
(inkl. 16% USt.)
FAKTURAMA
FAKTURAMA
(0 Bewertungen)
  • Linux
  • Apple Mac OS X
  • Microsoft Windows
kostenlos
-
FastBill
FastBill
Starter
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
ab
8,99
pro Monat
10,43 EUR
(inkl. 16% USt.)
FastBill
FastBill
Pro
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
ab
26,99
pro Monat
31,31 EUR
(inkl. 16% USt.)
FastBill
FastBill
Premium
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
ab
89,00
pro Monat
103,24 EUR
(inkl. 16% USt.)
MonKey Office
MonKey Office
REWE
Das Modul benötigt mindestens das Produkt: "MonKey Office"
(0 Bewertungen)
  • Apple Mac OS X
  • Microsoft Windows
159,00
Update-Kosten: 59,00 €
einmalig
184,44 EUR
(inkl. 16% USt.)
zzgl. Produktpreis: 0,00
invoiz
invoiz
Large
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
29,99
unlimitierter Umsatz pro Jahr
pro Monat
34,79 EUR
(inkl. 16% USt.)
invoiz
invoiz
Medium
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
15,99
bis zu 240.000 € Umsatz pro Jahr
pro Monat
18,55 EUR
(inkl. 16% USt.)
invoiz
invoiz
Small
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
6,99
bis zu 17.500 € Umsatz pro Jahr
pro Monat
8,11 EUR
(inkl. 16% USt.)
GSALES
GSALES
SERVER
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, self-hosted
9,00
pro Monat
10,44 EUR
(inkl. 16% USt.)
GSALES
GSALES
CLOUD
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
15,00
pro Monat
17,40 EUR
(inkl. 16% USt.)
zistemo
zistemo
Enterprise
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
55,00
pro Monat
63,80 EUR
(inkl. 16% USt.)
zistemo
zistemo
Pro
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
35,00
pro Monat
40,60 EUR
(inkl. 16% USt.)
zistemo
zistemo
Starter
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
15,00
pro Monat
17,40 EUR
(inkl. 16% USt.)
lexoffice
lexoffice
Buchhaltung & Berichte
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
10,98
10,98 EUR in den ersten 12 Monaten; danach 16,90 EUR/Monat zzgl. MwSt
pro Monat
12,74 EUR
(inkl. 16% USt.)
lexoffice
lexoffice
Buchhaltung & Finanzen
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
9,04
9,04 EUR in den ersten 12 Monaten; danach 13,90 EUR/Monat zzgl. MwSt
pro Monat
10,49 EUR
(inkl. 16% USt.)
lexoffice
lexoffice
Rechnung & Finanzen
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
5,14
5,14 EUR in den ersten 12 Monaten, danach 7,90 EUR/Monat zzgl. MwSt
pro Monat
5,96 EUR
(inkl. 16% USt.)

Häufige Fragen,
die zu Rechnungsprogrammen gestellt werden:

Wozu brauche ich ein Rechnungsprogramm?

Als Unternehmer oder Selbstständiger kommst du nicht drum herum, regelmäßig Rechnungen zu schreiben und deine Geschäfte genauestens zu dokumentieren. Unternehmer sind laut §14 des Umsatzsteuergesetzes (UStG) sogar dazu verpflichtet, Rechnungen für ihre Leistungen auszustellen und dabei gewisse formale Regeln zu beachten.

Der einfachste und professionellste Weg, eine Rechnung zu schreiben, geht über ein Rechnungsprogramm.

Es erledigt für dich die finanzamts-konforme Rechnungsstellung bis zur rechtssicheren Archivierung. Spätestens wenn das Finanzamt bei dir klingelt und es genauer wissen will, musst du alle Einnahmen und Ausgaben detailliert aufführen können. Jeder noch so kleine Geldbetrag deiner geschäftlichen Aktivitäten braucht für die ordnungsgemäße Buchführung einen Beleg. Ein Rechnungsprogramm spart dir viel Zeit und hilft dir, dass du bei der ganzen Zettelwirtschaft nichts vergisst.

Welche Funktionen braucht mein Rechnungsprogramm?

Ein Rechnungsprogramm soll dich in erster Linie bei der lückenlosen und juristisch korrekten Rechnungsstellung unterstützen. Die wichtigsten Arbeitsschritte der Fakturierung vereinfachen bereits Basis-Funktionen wie  

  • Rechnungsvorlagen
  • eine Adress- und Kontaktdatenbank
  • Tools für die Belegarchivierung

Daneben bieten Rechnungsprogramme oft zusätzliche Tools, um Abläufe des Rechnungswesens und der Buchführung zu erleichtern. In vielen Fällen kannst du mit der Software zum Beispiel auch

  • Angebote erstellen
  • Lieferscheine, Quittungen und andere Dokumente des Rechnungswesens verwalten
  • deine Gewinne und die Umsatzsteuer ermitteln.

Hilft mir ein Rechnungsprogramm bei der Steuererklärung?

Ein Rechnungsprogramm kann dir bei der Vorbereitung der Steuererklärung helfen, wenn du mit der Software nicht nur Rechnungen schreiben kannst, sondern auch andere relevante Belege sowie Einnahmen und Ausgaben verwaltest.

Einige Rechnungsprogramme bieten zusätzliche Funktionen zur Berechnung der Umsatzsteuer oder für die Umsatzsteuervoranmeldung via ELSTER-Schnittstelle. 

Solche Features sind vor allem für Freelancer, Start-ups und Kleinunternehmer sinnvoll. Auch Vorlagen für die Einnahme-Überschuss-Rechnung (EÜR) können dich bei der vereinfachten Gewinnermittlung für die Steuererklärung unterstützen. Automatisch generierte Statistiken und Reports geben dir außerdem einen besseren Überblick über deine Finanzen.

Wer braucht ein Rechnungsprogramm?

Generell kann ein Rechnungsprogramm überall hilfreich sein, wo Tätigkeiten der Finanzbuchhaltung beziehungsweise. des Rechnungswesens anfallen. Das betrifft nicht nur Unternehmen, sondern auch Freiberufler, Selbstständige und Organisationen wie Vereine, NGOs oder öffentliche Einrichtungen wie Krankenhäuser, Schulen und Behörden.

Neben "universell" einsetzbaren Rechnungsprogrammen gibt es Anwendungen, die in ihrer funktionellen Ausrichtung gezielt spezielle Berufsgruppen oder Einrichtungen adressieren. So finden sich vom Finanzsektor und dem Transportwesen über das Bau- und Handwerker-Gewerbe bis hin zum Dienstleistungssektor und der Gastronomie maßgeschneiderte Rechnungsprogramme für nahezu jeden Bereich. 

Richten sich die Anbieter nicht von vornherein an eine bestimmte Branche, stehen dir oft Erweiterungsmodule zur Verfügung, mit denen du den jeweiligen Anwendungsschwerpunkt setzen kannst. Für Unternehmen mit einer hohen Transaktionszahl, beispielsweise Versandhäuser oder Onlinehändler, bieten sich zum Beispiel spezielle Webselling-Pakete an, die besonders viele monatliche Verkäufe und einen automatischen (Dauer-)Rechnungsversand ermöglichen.

Worauf sollte ich bei der Wahl meines Rechnungsprogramms achten?

Wenn du nach einem passenden Rechnungsprogramm suchst, sind neben den Funktionen folgende Kriterien wichtig:

  1. der Herausgeber bzw. dessen Herkunft (für eine rechtssichere Fakturierung)
  2. automatische Updates
  3. die Nutzerfreundlichkeit 
  4. Supportmöglichkeiten 
  5. die Kosten  

Damit dumit dem Rechnungsprogramm juristisch einwandfreie Rechnungen schreiben kannst, ist entscheidend, aus welchem Land der Software-Anbieter stammt. Mit einem deutschen oder europäischen Hersteller kannst Du sicherstellen, dass die Rechnungsvorlagen formal und inhaltlich dem deutschen bzw. EU-Recht entsprechen.

Auf der sicheren Seite bist du mit einer GoBD-Zertifizierung, die angibt, dass das Programm die Regelungen des Bundesfinanzministeriums (BMF) zur IT-gestützten Buchführung erfüllt. Außerdem sollte das Programm durch automatische Updates regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht werden.

Wenn du als Unternehmer oder Selbstständiger internationale Kontakte oder Korrespondenzen zu fremdsprachigen Kunden und Lieferanten pflegst, lohnt sich außerdem ein Programm, das die Fakturierung in mehreren Sprachen unterstützt.

Worin unterscheiden sich Rechnungsprogramme?

Kleinster gemeinsamer Nenner aller Rechnungsprogramme sind Grundfunktionen für die Fakturierung. Durch zusätzliche Features und Modul-Tools differenzieren sich die Anwendungen in ihrer zweckmäßigen Ausrichtung und Zielgruppe. Je nach Beruf, Einsatzgebiet und Organisationsgröße erweist sich manche Anwendung als mehr oder weniger für deine Zwecke geeignet.

Einige Programme ermöglichen oder unterstützen zum Beispiel auch:

  • die Arbeitszeiterfassung
  • die Stundensatzkalkulation
  • das Personalmanagement
  • die Projektorganisation
  • die Überwachung der Bar-Einnahmen und -Ausgaben mit einem Kassenbuch

Kann ich mein Rechnungsprogramm erweitern und anpassen?

Professionelle Hersteller bieten Plugins, mit denen du dein Rechnungsprogramm personalisieren und an einzelne, individuelle Prozesse anpassen kannst. So lassen sich auch Funktionen unterschiedlicher Dienste und Anwendungen verknüpfen, zum Beispiel 

  • mit deinem E-Mail-Postfach für den direkten Rechnungsversand
  • mit deinem Terminkalender 
  • mit deinen Kontakten bzw. deinem Adressbuch
  • mit Online-Shops wie Shopify
  • mit Online-Banking-Systemen für automatische Buchungen

Ebenfalls sehr hilfreich ist eine DATEV-Schnittstelle, die die Kommunikation und den Datenaustausch mit deinem Steuerberater ermöglicht oder sogar die Verknüpfung mit Systemen deiner Lieferanten oder Kunden unterstützt.

Wie kann ich ein Rechnungsprogramm nutzen?

Auch die technischen Voraussetzungen sind ein Ausschlusskriterium für die Wahl des passenden Rechnungsprogramms. Grundsätzlich gibt es dabei drei Optionen:

  1. Download und Installation auf dem PC (Windows, Mac OS, Linux)
  2. webbasierte SaaS-Lösung ("Software as a Service")
  3. webbasierte Self-hosted- oder Open Source-Anwendung

Die lokale PC-Variante ist in der Regel für Freiberufler oder Selbstständiger im Home Office ausreichend. Vor dem Download beziehungsweise der Installation musst du nur darauf achten, dass dein Software-Favorit auf deinem Betriebssystem läuft.

Möchtest du das Rechnungsprogramm flexibler nutzen,  empfiehlt sich eine Online-Lösung. Mit einer Browser- oder Cloud-basierten Anwendung kannst du von überall und mit jedem internetfähigen Endgerät auf dein Rechnungsprogramm zugreifen. Viele Online-Dienste bieten dafür eine passende Mobile-App. Oft kannst du einzelne Dokumente in einer Cloud auch für andere Nutzer freigeben, so dass zum Beispiel deine Mitarbeiter, Lieferanten oder Kunden Einblick in ihre Bestellungen, Kostenvoranschläge oder Fristen bekommen. Da SaaS-Programme von einem externen Provider betrieben werden, musst du dir außerdem keine Gedanken über die Konfiguration, Wartung und Datensicherung machen.  

Eine webbasierte Self-hosted-Lösung, die auf einem firmeneigenen Server betrieben wird, lohnt sich für KMUs und Selbständige in der Regel nicht, da der Betrieb technisch aufwendig ist. Großkonzerne, die qualifizierte IT-Techniker an Bord haben, können hingegen von einer Open-Source-Lösung profitieren, da sie mehr Kontrolle und Anpassungsmöglichkeiten an interne Prozesse ermöglicht.

Was kostet ein Rechnungsprogramm?

Gerade wenn dein Einkommen als Freelancer oder Existenzgründer noch nicht so gut planbar ist, möchtest du vermutlich gerne monatliche Kosten vermeiden. In diesem Fall kannst du mit einer Freeware starten, die oft schon die wichtigsten Grundwerkzeuge für die Fakturierung mitbringt.

Kostenlose Anwendungen mit übersichtlichem Funktionsumfang gibt es vor allem als Online-Lösung. Vereinzelt bieten Hersteller auch eine begrenzte kostenlose Nutzung (meist für zwölf Monate) an, die ohne Abo-Verpflichtung einhergeht.

Wenn du für deinen Geschäftsbereich Funktionen brauchst, die über die Standard-Fakturierung hinausgehen, musst du ein paar Euro in die Hand nehmen. Sowohl Abo-Pakete als auch Modelle mit einmaliger Kaufzahlung können sich in Tarif-Versionen mit unterschiedlichem Leistungsspektrum unterteilen.

Hier variieren die Kosten zum Beispiel je nach Anzahl der verwalteten Kunden(-Daten), der Rechnungsstellung oder der Benutzer-Konten. Oft sind zusätzliche Features wie Dauerrechnungen, Fristenüberwachung oder statistische Auswertungen erst in größeren Paketen enthalten. Bei nahezu allen professionellen Anbietern kannst du außerdem kostenlose Demo- oder Testversionen ausprobieren. Es lohnt sich, diese Möglichkeit zu nutzen.

Rechnungs­programme im Vergleich

Vergleiche Software, die dich bei der Verwaltung deiner Rechnungen unterstützt. In unserem Softwarefinder hast du die Möglichkeit nach Features, Preisen uvm. einzugrenzen, um genau das Rechnungsprogramm zu finden, das du benötigst:

Vergleiche Rechnungsprogramme im Softwarefinder