Zum Inhalt springen

Webinar-Software

Eine Webinar-Software ermöglicht die professionelle Erstellung von Online-Seminaren. Meist erläutert der Vortragende eine auf dem Bildschirm gezeigte Präsentation. Es wird ein Termin festgelegt, zu dem sich der Vortragende und die Webinar-Teilnehmer in einem virtuellen "Raum" zu treffen. Webinar-Software unterstützt bei der Planung, Leitung und Durchführung und erleichtert das abhalten von Online-Vorträgen, -Kursen, -Vorlesungen und -Seminaren.

Eine Interaktion mit den Webinar-Teilnehmern kann je nach Funktionsumfang der Software in Form von moderierten Chats, Wortmeldungen oder Fragestellungen erfolgen.

Webinar-Software mit folgenden Funktionen wird oft gesucht

19 Webinar-Software-Lösungen

Name
Bewertung
Preis
GoMeetNow
GoMeetNow
Basic Free
(0 Bewertungen)
  • Apple Mac OS X
  • Microsoft Windows
kostenlos
-
Zoom
Zoom
Business
(0 Bewertungen)
  • Linux
  • Apple Mac OS X
  • Microsoft Windows
ab
158,25
pro Monat
183,57 EUR
(inkl. 16% USt.)
Zoom
Zoom
Pro
(0 Bewertungen)
  • Linux
  • Apple Mac OS X
  • Microsoft Windows
ab
11,66
pro Monat
13,53 EUR
(inkl. 16% USt.)
Zoom
Zoom
Basic
(0 Bewertungen)
  • Linux
  • Apple Mac OS X
  • Microsoft Windows
kostenlos
-
WebinarJam
WebinarJam
Enterprise
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
83,25
pro Monat
96,57 USD
(inkl. 16% USt.)
WebinarJam
WebinarJam
Professional
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
58,25
pro Monat
67,57 USD
(inkl. 16% USt.)
WebinarJam
WebinarJam
Basic
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
41,58
pro Monat
48,24 USD
(inkl. 16% USt.)
EasyWebinar
EasyWebinar
Pro
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
ab
90,00
pro Monat
104,40 USD
(inkl. 16% USt.)
EasyWebinar
EasyWebinar
Standard
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
ab
59,00
pro Monat
68,44 USD
(inkl. 16% USt.)
GoBrunch
GoBrunch
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
kostenlos
-
edudip
edudip
Next 500
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
139,00
pro Monat
161,24 EUR
(inkl. 16% USt.)
edudip
edudip
Next 100
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
69,00
pro Monat
80,04 EUR
(inkl. 16% USt.)
edudip
edudip
Next 30
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
34,00
pro Monat
39,44 EUR
(inkl. 16% USt.)
GoToWebinar
GoToWebinar
Pro
(0 Bewertungen)
  • Apple Mac OS X
  • Microsoft Windows
199,00
pro Monat
230,84 EUR
(inkl. 16% USt.)
GoToWebinar
GoToWebinar
Starter
(0 Bewertungen)
  • Apple Mac OS X
  • Microsoft Windows
89,00
pro Monat
103,24 EUR
(inkl. 16% USt.)
ClickMeeting
ClickMeeting
Enterprise
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
auf Anfrage
individuell
ClickMeeting
ClickMeeting
Live
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
22,00
25 Teilnehmer
pro Monat
25,52 EUR
(inkl. 16% USt.)
ClickMeeting
ClickMeeting
Automated
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
35,00
25 Teilnehmer
pro Monat
40,60 EUR
(inkl. 16% USt.)
Netzklasse
Netzklasse
(0 Bewertungen)
  • webbasiert, SaaS
kostenlos
-

Webinar-Software für professionelle
Online-Kurse

Wissen wird seit Jahren online vermittelt und der Bereich des E-Learning wächst stetig. Neben Erklärvideos gewinnen Webinare immer mehr an Beliebtheit.

Webinar-Software gewinnt in Zeiten des e-Learning immer mehr an Bedeutung | © Stock Adobe - Rido

Webinar-Software ermöglicht dir eine Vielzahl an Umsetzungen eines Online-Kurses. Ein großer Vorteil von Webinaren ist, dass deine Zuschauer nicht ortsgebunden sind. So bietest du mehr Flexibilität und kannst, bspw. für kostenpflichtige Webinare, deine Zielgruppe erweitern. Auch für dich als Vortragenden bieten sich Vorteile: du wirst nicht durch Zwischenrufe oder Unruhe im Publikum aus dem Konzept gebracht.

Standardmäßig ist bei Webinar-Software ausschließlich eine Kamera und/oder das Mikrofon des Präsentatoren aktiviert. Zusätzlich hast du je nach Software verschiedene Möglichkeiten Bildschirmpräsentationen durchzuführen, z.B. durch:

Möchtest du mit deinen Webinar-Teilnehmern interagieren, hast du die Möglichkeit dies per Chat zu tun. Außerdem kannst du bei einigen Software-Lösungen mit Zustimmung eines Teilnehmers gezielt dessen Mikrofon und/oder Kamera aktivieren um direkt zu interagieren.

Einige Programme bieten auch die Funktion von Moderatoren, die dich bei der Kommunikation mit Teilnehmern unterstützen.

Häufige Fragen, die zu Webinar-Software gestellt werden:

Ist ein Webinar immer live?

Ja, für deine Webinar-Teilnehmer ist das Webinar immer live. Sie finden sich in Echtzeit zu einem bestimmten Zeitraum online zusammen und sehen sich dein Webinar an. 

Du als Webinar-Präsentator kannst das Webinar entweder live abhalten, oder eine Aufzeichnung abspielen. Einige Software-Anbieter bieten “automatisierte” Webinare an. Dabei nimmst du dein Webinar vorab auf und stellst es zu einer bestimmten Zeit bereit.

Findet keine direkte Kommunikation mit den Teilnehmern statt, bemerken diese oft nicht, dass es sich um eine Aufzeichnung handelt. Ein Vorteil ist, dass du während des Seminars auf Fragen im Chat eingehen kannst. Durch die Live-Interaktion wirkt das Webinar live, obwohl das Video es nicht ist.

In einigen Softwarelösungen ist es außerdem möglich, vergangene Webinare oder Uploads als VoD (Video-on-Demand) zugänglich zu machen.

Kann ich ein Webinar aufzeichnen?

Ja. Bei Webinar-Software mit dem Feature "Sitzungsaufzeichnung", können Live-Webinare gespeichert und anschließend den Teilnehmern (oft zeitlich begrenzt) zur Verfügung gestellt werden.

Möchtest du keine Echtzeit-Kurse anbieten, reicht evtl. auch ein Aufzeichnungstool, oder Videoschnittprogramm aus, um Videos zu erstellen.

Wie lange sollte ein Webinar dauern?

Die optimale Länge liegt bei 30 - 45 Minuten. Bei längeren Webinaren nimmt die Aufmerksamkeitsspanne der Teilnehmer deutlich ab. Ist dein Webinar-Inhalt länger, solltest du darauf achten, dass du eine Software auswählst, die Pausen ermöglicht – Du also das Mikrofon stummschalten und ggf. einen "Bildschirmschoner" oder sogar einen Screen mit Timer, der die Pausenzeit runterzählt einstellen kannst.

Benötige ich spezielle Hardware?

Neben dem Inhalt deines Webinars, sollte auch die Qualität von Bild und Ton stimmen. Du benötigst:
 

  • eine gute Upload-Verbindung
    um Bildschirmpräsentationen scharf darzustellen.
  • ein gutes Mikrofon / Headset
    um Rauschen, Umgebungsgeräusche zu vermeiden. 
  • eine ordentliche Kamera
    sofern du selbst zu sehen sein sollst.

Überprüfe im Vorfeld, ob deine Hardware funktioniert und deine Internetbandbreite hoch genug ist. Kommt es zu Rucklern oder Aussetzern in der Übertragung, liegt es oft an der Upload-Geschwindigkeit.

Muss ich meinen Bildschirm freigeben?

Nein, nicht unbedingt. Oft werden Präsentationen per Bildschirmfreigabe übertragen, der große Nachteil: jeder sieht deinen (unaufgeräumten) Desktop, aufploppende System-Meldungen oder E-Mail und Messengerbenachrichtigungen.

Die bessere Alternative: Präsentationen als Datei einbinden bspw. in Form von PowerPoint- oder PDF-Dokumenten.

Für Webinare empfiehlt sich eine höherwertige Kamera mit 720p oder 1080p. Besonders wenn du über deine Webcam Präsentationen durchführst oder an einer Tafel arbeitest müssen deine Zuhörer alles deutlich erkennen können.

Beachte jedoch, um so höher die Auflösung, um so mehr Daten müssen über deine Internetverbindung übertragen werden. Bei einer Upload-Geschwindigkeit von ~5 Mbit/s dürften keine Probleme auftreten.

Webinar-Software im Vergleich

In unserem Softwarefinder hast du die Möglichkeit nach Features, Preisen uvm. einzugrenzen, um genau die Software zu finden, die du benötigst:

Vergleiche Webinar-Software-Lösungen im Softwarefinder