Zum Inhalt springen
  • Vergleich
  • Aktualisiert am 02.04.2020

Vollautomatisches Freistellen – Der Traum eines jeden Designers

Das manuelle Freistellen eines Motivs ist oft ein undankbarer und zeitraubender Prozess. Mühselig müssen alle Feinheiten und Details des Bildes ausgewählt oder maskiert und anschließend auch noch ungewollte Farbsäume und Artefakte entfernt werden. Je nach Komplexität und Anzahl der Bilder kann das schon mal einen Nachmittag oder mehr kosten.

Viele Programme bieten heutzutage Funktionen, die Bilder mit guten Ergebnissen automatisch freistellen. 

Im folgenden Artikel zeigen wir dir drei Softwarelösungen, die Zeit sparen und das Leben einfacher machen sollen.

3 Lösungen im Vergleich

Adobe Photoshop – Der Titan

Was viele nicht wissen - Photoshop besitzt eine ausgeklügelte künstliche Intelligenz, namens Adobe Sensei (japanisch für Meister/Lehrer). Adobe’s Vision ist es, Sensei zukünftig als persönlichen Assistenten zu etablieren. Dieser soll sich den Bedürfnissen des Benutzers anpassen, Stärken und Schwächen identifizieren und die Software-Erfahrung optimieren. Sensei’s Job ist es bei diesem Test, Bildmotive zu erkennen und auf Knopfdruck, automatisch auszuwählen*.

* für den Test wird Senseis Auswahl, ohne Modifikationen, direkt freigestellt


Pixlr – Der Newcomer

Newcomer ist vielleicht ein bisschen übertrieben. Pixlr gibt es schon seit vielen Jahren, doch vor kurzem wurde der Online-Editor neu aufgelegt und um die Funktion des KI-gestützten Freistellens erweitert. Die Nutzung der Premiumfunktion ist für die ersten drei Bilder kostenlos, danach kann das Feature nur genutzt werden, wenn man ein Abo abschließt.


remove.bg – Der Star

Die bekannteste Option für das automatische Freistellen ist wohl remove.bg. remove.bg’s künstliche Intelligenz wurde speziell auf das gezielte Freistellen von Bildmotiven trainiert. Die App beinhaltet sowohl Algorithmen zur Verbesserung feiner Details, als auch zur Korrektur von Farbverunreinigungen. Ob die populärste Option auch die beste ist, wird der Test zeigen.


Verschiedene Situationen im Test

Im folgenden Test werden die Algorithmen herausgefordert. Die Versuche sollen zeigen, wie die Programme mit verschiedenen Situationen zurechtkommen. Dazu wurden häufige Bildobjekte genommen, bspw. Haare und Fell, die eine Freistellung oft schwierig machen.

Situation I

geometrisches Objekt vor ähnlich-farbigem Hintergrund

Automatisches Freistellen eines Objektes
© Adobe Stock - evannovostro

Situation II

Person und Haare vor einfarbigem Hintergrund

Automatisches Freistellen von Haaren
© Adobe Stock - contrastwerkstatt

Situation III

Fell/Haare vor mehrfarbigen Hintergrund

Automatisches Freistellen von Fell
© Adobe Stock - Milan

Situation IV

mehrere Personen vor vielfarbigem Hintergrund

Automatisches Freistellen von Personen
© Adobe Stock - hedgehog94

Pro & Contra zusammengefasst

Vorteile von Photoshop

  • Photoshop erstellt eine Auswahl/Maske
  • Auswahl/Maske kann vor dem Zuschneiden angepasst werden
  • direkte Weiterbearbeitung im Programm

Nachteile von Photoshop

  • vergleichsweise grobe Auswahl

Vorteile von Pixlr

  • kostenloses Programm zur Foto-/Bildbearbeitung
  • Auswahl/Maske kann nach dem Zuschnitt angepasst werden
  • direkte Weiterbearbeitung im Programm

Nachteile von Pixlr

  • vergleichsweise grobe Auswahl
  • Premiumfunktion kann nur 3x kostenlos verwendet werden

Vorteile von remove.bg

  • sauberes Freistellen des Motivs
  • automatische Korrektur von Farbverunreinigungen
  • Stapelverarbeitung von Bildern
  • Bezahlmodell nach Bedarf
  • Photoshop Plug-In verfügbar

Nachteile von remove.bg

  • kaum Werkzeuge zur manuellen Anpassung der Auswahl/Maske
  • keine Optionen zur Retusche und Optimierung

Fazit

remove.bg ist der eindeutige Sieger des Tests. Das Programm konnte die Fotos größtenteils präzise (mit einigen vertretbaren Fehlern) und besonders wichtig, vollautomatisch freistellen. Besonders überzeugt hat mich die Freistellung der Haare und die automatische Entfernung von Farbverunreinigungen an den Säumen. 

Die anderen Programme ließen entweder deutlich erkennbare Farbflächen (besonders in negativen Räumen und bei Haaren) stehen oder entfernten zu viel. Mit remove.bg kannst du also ordentlich Zeit sparen.


Dein Experte bei Viewnit für:

Bildbearbeitungsprogramm, Fotobearbeitungsprogramm, Video-Editor, Zeichenprogramm, Layout­programm, Animationsprogramm, Bildvergrößerungssoftware

Richard - Redakteur für den Bereich Mediendesign
Richard,
Redakteur im Bereich Intermedia Design

weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Welches Bildbearbeitungsprogramm passt zu mir?
  • Ratgeber

Bist du Instagram-Star, Fotografie-Hipster oder doch ein Kunst-Connaisseur? Finde heraus, welches Foto-/Bildbearbeitungsprogramm am besten zu dir passt.

Richard - Content Manager für den Bereich Mediendesign
Beitrag von:Richard, Redakteur im Bereich Intermedia Design
Wie erstelle ich kostenlos GIF-Animationen?
  • Tutorials

GIF-Animationen funktionieren wie Daumenkinos, sie bestehen aus mehreren statischen Bildern die aneinandergereiht werden. Je nachdem, wie lange jedes Einzelbild dargestellt wird, entsteht die Illusion von Bewegung. GIF’s haben den Vorteil, dass du sie auf so ziemlich jeder Webseite als Animation…

Richard - Content Manager für den Bereich Mediendesign
Beitrag von:Richard, Redakteur im Bereich Intermedia Design
Ist Adobe Photoshop CS2 kostenlos erhältlich?
  • Ratgeber

Seit langem hält sich das Gerücht, dass man Photoshop CS2 ohne weiteres kostenlos verwenden darf. Hier erfahrt ihr warum dies nicht so ist.

Richard - Content Manager für den Bereich Mediendesign
Beitrag von:Richard, Redakteur im Bereich Intermedia Design