Zum Inhalt springen
  • Test
  • Aktualisiert am 04.01.2021

VIPRE Advanced Security im Test

Die Sicherheitssoftware VIPRE Advanced Security schützt Windows- und Macintosh-Computer vor Malware in Form von Viren, Trojanern, Ransomware, Spyware und vor Spam. Die integrierte Firewall überwacht und kontrolliert den eingehenden und ausgehenden Datenverkehr und lässt sich individuell anpassen. Dafür verlangt der Hersteller rund 4 Euro pro Monat.

Doch wie gut funktioniert VIPRE Advanced Security in der Praxis? Wie einfach lässt sich die Software bedienen und einstellen?

Diese und weitere Fragen beantwortet unser Experte Chris in diesem Testbericht.

VIPRE Advanced Security
VIPRE Advanced Security ist eine umfassende Sicherheitssoftware

So läuft die Installation ab

Die Installation der Sicherheitssoftware erklärt sich trotz der englischen Sprache (lässt sich leider nicht umstellen) von alleine. Ich musste nur einen geeigneten Installationsort auswählen und mich um nichts weiter kümmern.

Sind bereits andere Sicherheitssoftware auf dem Computer vorhanden, erscheint eine Warnung. Man kann die Programme entweder manuell deinstallieren oder VIPRE Advanced Security kümmert sich automatisch darum. Nach der Deinstallation ist ein Neustart vonnöten und danach wird die Installation der Sicherheitssoftware automatisch fortgesetzt.

Danach lädt VIPRE Advanced Security alle aktuellen Virendefinitionen aus dem Internet herunter und führt nach Abschluss der Installation einen ersten Malware-Scan durch. Je nach Computer-Performance dauert der gesamte Installationsvorgang zwischen 8 und 15 Minuten.

Anmerkung: Den gesetzten Haken solltest du entfernen falls du nicht möchtest, dass VIPRE die gesammelten Informationen von deinem Computer mit seinem weltweiten Bedrohungsnetzwerk namens ThreatNet teilt. Nach einem Klick auf "Continue to VIPRE" erscheint das Dashboard.

VIPRE Advanced Security - Konfiguration und Funktionen

Grundsätzlich muss VIPRE Advanced Security nicht manuell konfiguriert werden und ist sozusagen "ab Werk" optimal eingestellt. Nichtsdestotrotz stehen den Nutzern mehrere Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung.

Die Sicherheitssoftware besitzt ein optisch ansprechendes und übersichtlich gestaltetes Dashboard. Über dieses hast du direkten Zugriff auf die 3 Menüs MyVIPRE, Account und Manage.

MyVIPRE

In diesem Menü siehst du, ob die einzelnen Schutzkomponenten und die Update-Funktion von VIPRE Advanced Security aktiv sind. Unter "Antivirus" findest du Angaben zur letzten Virenprüfung und erfährst, wann der nächste Scan durchgeführt wird.

Funktioniert alles wie gewohnt, sollte "Your Computer is Safe & Protected" zu sehen sein. In diesem Fall wird dein Computer von einem Echtzeit-Virenschutz und einer Firewall-Funktion geschützt.

Alles funktioniert reibungslos.

Auf der rechten Seite kannst du einen manuellen Scan starten oder diesen planen (Schedule Scan) und zum gewünschten Zeitpunkt automatisch durchführen lassen.

Bei VIPRE Advanced Security hast du die Wahl zwischen einem vollständigen Scan (Full Scan), einem Schnell-Scan (Quick Scan) und einen benutzerdefinierten Scan (Custom Scan). Ein vollständiger Scan dauert mit Abstand am längsten und kann je nach Größe der Festplatte und der Speicherbelegung mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Ist der Scan erfolgreich beendet, siehst du im linken blauen Kasten eine Zusammenfassung. Du wirst sofort darüber benachrichtigt, wenn VIPRE Advanced Security eine Malware entdeckt und unschädlich gemacht hat.

Praktisch: Die Sicherheitssoftware ist ab Werk so eingestellt, sodass sie in regelmäßigen Abständen eine Virenprüfung durchführt.

Account

Im Menü "Account" siehst du alle wichtigen Angaben zur Produkt-Lizenz von VIPRE Advanced Security und erfährst, wie lange dein kostenpflichtiges Abonnement noch aktiv ist. Du hast über dieses Menü direkten Zugriff zum Support-Center.

Entweder klickst du auf die beiden Links "Support Center" oder "VIPRE Help" oder du gibst in der Maske einfach eine Frage ein.

So oder so, du gelangst automatisch auf die offizielle Webseite und findest im Support-Bereich auf die meisten Fragen eine Antwort.

Unter "Background-Theme" hast du die Wahl zwischen 7 unterschiedlichen Designs mit hellen und mit dunklen Farben. Eine solche Individualisierungsmöglichkeit gibt es in den meisten Antivirenprogrammen oder Sicherheitssoftwares nicht.

Meiner Meinung nach sind die 7 unterschiedlichen Themes von VIPRE Advanced Security auf jeden Fall "nice to have" und wirken sich positiv auf die Benutzerfreundlichkeit aus.

Die Optik von VIPRE Advanced Security lässt sich nach Belieben individualisieren.

Manage

In diesem Bereich kannst du alle wichtigen Einstellungen in der Software vornehmen. Gehörst du eher zu den Anfängern und kennst du dich mit Sicherheitsprogrammen wenig aus, solltest du die Werkskonfiguration von VIPRE Advanced Security einfach übernehmen und nichts verändern. Auf der linken Seite befinden sich die Untermenüs Antivirus, Updates, Email, Firewall und Privacy.

Antivirus

Du hast direkten Zugriff auf die Quarantäne-Funktion und kannst den Echtzeitschutz individuell konfigurieren. Scrollst du weiter nach unten, erscheinen viele weitere Funktionen. Diese kannst du aktivieren oder deaktivieren und das Verhalten individuell einstellen.

Unter "Web Filtering" befindet sich ein praktischer Webfilter und mit diesem kannst du unerwünschte sowie gefährliche Webseiten einfach sperren.

Lobenswert: Dank der standardmäßig aktivierten Funktion "Scan Removable Drive"" kann VIPRE Advanced Security jedes angeschlossene Laufwerk automatisch auf Bedrohungen untersuchen und gefundene Schädlinge sofort isolieren.

Unter "Exclude From Scans" steht dir eine Whitelist-Funktion zur Verfügung. Mit dieser kannst du "gute" Dateien und Programme einfach vom Scan ausschließen. Hast du die Einstellungen von VIPRE Advanced Security gravierend verändert und möchtest wieder zurück zu den Werkseinstellungen, scrollst du ganz nach unten und klickst auf den blauen Button "Restore Antivirus Defaults".

Updates

VIPRE Advanced Security aktualisiert sich und die Virendefinitionen automatisch.

Unter "Updates" siehst du sofort, wann die letzten Updates heruntergeladen wurden und wie aktuell die Virendefinitionen sind. Möchtest du manuell nach neuen Virendefinitionen suchen, klickst du auf den blauen Button "Check Now".

Etwas weiter unten kannst du die Sicherheitssoftware nach Software-Updates suchen lassen.

Email

Zu den umfangreichen Schutzfunktionen von VIPRE Advanced Security gehört auch ein E-Mail-Schutz. Dieses Feature ist standardmäßig aktiviert und sorgt dafür, dass jede neue E-Mail auf Bedrohungen untersucht wird.

Ein praktischer Spam-Schutz ist ebenfalls mit an Bord und befreit dein E-Mail-Programm von nervigen Junk-Mails. Darüber hinaus besitzt VIPRE Advanced Security einen Phishing-Schutz und erkennt automatisch gefälschte Webseiten.

Firewall

Die Firewall-Funktion von VIPRE Advanced Security ist standardmäßig aktiviert und schützt deinen Computer vor unbefugten Zugriffen. Der eingehende und ausgehende Datenverkehr wird durch die Firewall gefiltert und überwacht. Du kannst Ausnahmeregelungen definieren und individuell einstellen, wie die Firewall den Datenverkehr behandeln soll.

Ist ein Computer mit einem lokalen Netzwerk verbunden, solltest du die Funktion "Intrusion Detection Systems" aktivieren. Klicke dazu rechts auf den kleinen Schiebeschalter.

Weiter unten kannst du unter "Networks" mit deinem Computer verbundene Netzwerke als öffentlich oder vertrauenswürdig einstufen.

Aktivierst du die Zusatzfunktion "Process Protection" schützt dich das HIPS (Host Intrusion Prevention System) von VIPRE Advanced Security vor unerwünschten Programmen.

Unter "Firewall Default Behaviours" kannst du einstellen, ob die Firewall den Standardmodus oder den Lernmodus benutzen soll. Entscheidest du dich für den Lernmodus, wird dich die Firewall regelmäßig fragen, ob gewisse Netzwerkaktivitäten in Ordnung sind oder nicht.

Mit der Zeit passt sich die Firewall von VIPRE Advanced Security somit optimal an dein individuelles Verhalten an.

Privacy

Im letzten Untermenü hast du Zugriff auf einen Secure File Eraser. Ist die Datenvernichtungs-Funktion aktiviert, kannst du mit einem Rechtsklick sämtliche Dateien endgültig von deinem Computer löschen.

Vorsicht: Diese Löschung lässt sich nicht rückgängig machen!

Zu guter Letzt kannst du VIPRE Advanced Security wieder auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Klickst du auf "Restore Defaults" werden sämtliche Einstellungen in allen Menüs wieder auf Standard gesetzt.

Alle wichtigen Einstellungen können angepasst werden.

Wie umfangreich ist der Malware-Schutz von VIPRE Advanced Security?

Die Sicherheitssoftware kostet rund 4 Euro monatlich, läuft auf Windows- und Macintosh-Computer und ist eine gelungene Kombination aus Antivirenprogramm und Firewall-Software. VIPRE Advanced Security schützt deinen Computer vor allen gängigen Bedrohungen und besitzt einen umfassenden Malware-Schutz.

Neben einem zuverlässig funktionierenden Echtzeit-Virenschutz besitzt VIPRE Advanced Security unter anderem einen:

So schlägt sich VIPRE Advanced Security in der Praxis

Trotz der englischen Sprache lässt sich VIPRE Advanced Security intuitiv bedienen. Wenn du dich bereits etwas mit Sicherheitssoftwares auskennst, wirst du mit der Bedienung keine Probleme haben.

Selbst wenn du zu den unerfahrenen Anfängern gehörst, kannst du die Sicherheitssoftware problemlos installieren und benutzen. Grundsätzlich läuft VIPRE Advanced Security automatisch im Hintergrund deines Betriebssystems und kümmert sich eigenständig um sämtliche Probleme.

Meiner Meinung nach kannst du die Standardeinstellungen einfach übernehmen und die Sicherheitssoftware ihren Job machen lassen. Von Zeit zu Zeit kannst du natürlich einen manuellen Scan durchführen oder bei Bedarf diverse Funktionen verändern.

VIPRE Advanced Security hat recht geringe Ansprüche an die Computerhardware und somit bemerkst du die Software im Grunde überhaupt nicht. Selbst während eines vollständigen Scans macht sich das Programm nicht negativ bemerkbar und du kannst ohne Einschränkungen weiter arbeiten.

Scan-Performance im Test: Der Prozess "Anti Malware Service" benötigte während des Scanvorgangs zwischen 100 und 300 MB Arbeitsspeicher, während die CPU-Leistung maximal 20 Prozent (aber nur kurzzeitig) betrug.

Ich habe VIPRE Advanced Security vor über 3 Monaten auf meinem Computer installiert und bin bisher mit der Sicherheitssoftware vollkommen zufrieden. Es gab weder Abstürze noch Fehler und das Programm reagierte stets zuverlässig auf meine Eingaben.

In diesem Zeitraum hat mich VIPRE Advanced Security bisher erst vor einer Bedrohung geschützt. Dies liegt meiner Meinung nach aber vor allem daran, dass ich sehr vorsichtig bin und weiß, wie ich sicher im Internet surfe.

Anmerkung: Ich werde VIPRE Advanced Security noch weiter auf meinem Computer testen, denn ich habe vom Hersteller J2 Global Ireland Limited eine Jahreslizenz erhalten. An dieser Stelle nochmals vielen Dank dafür! Sollte ich in den nächsten Monaten Probleme, Bedrohungen oder andere Dinge bemerken, werde ich meinen Testbericht ergänzen und entsprechend aktualisieren.

VIPRE Advanced Security hat bisher eine Bedrohung unschädlich gemacht.

VIPRE Advanced Security im Test - Mein Fazit

Ich habe VIPRE Advanced Security mehr als 3 Monate lang getestet und konnte keine gravierenden Schwächen entdecken. Die Sicherheitssoftware überzeugt mit einer intuitiven Bedienung, mit vielen praktischen Funktionen und mit einem umfassenden Malware-Schutz.

Für einen meiner Meinung nach fairen monatlichen Betrag von rund 4 Euro bekommst du eine zuverlässig funktionierende Sicherheitssoftware, die sich im Hintergrund deines Betriebssystems um alles kümmert und dich vor allen gängigen Bedrohungen schützt. Alle wichtigen Schutzfunktionen sind vorhanden.

Die Firewall lässt sich individuell konfigurieren und verfügt sogar über einen intelligenten Lernmodus. Darüber hinaus besitzt VIPRE Advanced Security einige praktische Zusatzfunktionen, wie beispielsweise den Daten-Eraser.

Das Dashboard ist übersichtlich gestaltet und lässt sich mithilfe der verschiedenen Themen optisch individuell verändern. Du hast Zugriff auf alle wichtigen Bereiche und kannst alle Funktionen der Software an deine Bedürfnisse anpassen. Mit einem einfachen Mausklick gelangst du auf die offizielle Webseite und findest im Support-Bereich eine Antwort auf deine Frage.

Leider gibt es VIPRE Advanced Security ausschließlich in englischer Sprache und somit solltest du unbedingt ausreichend gut Englisch verstehen.

Alle Pakete der VIPRE Antivirensoftware


Name
Bewertung
Preis
VIPRE
VIPRE
Antivirus Plus
(0 Bewertungen)
  • Microsoft Windows
2,78
Lizenz für 1 PC
pro Monat
3,31 EUR
(inkl. 19% USt.)
VIPRE
VIPRE
Advanced Security
(0 Bewertungen)
  • Apple Mac OS X
  • Microsoft Windows
3,77
Lizenz für 1 PC oder Mac
pro Monat
4,49 EUR
(inkl. 19% USt.)
VIPRE
VIPRE
Ultimate Security
(0 Bewertungen)
  • Apple Mac OS X
  • Microsoft Windows
ab
10,02
Lizenz für 5 PCs oder Macs
pro Monat
11,92 EUR
(inkl. 19% USt.)

Antivirenscanner im Vergleich

Auf Viewnit kannst Du VIPRE Advanced Security mit weiteren Antiviren-Softwarelösungen vergleichen und findest in kürzester Zeit ein individuell passendes Programm:

Antiviren-Software vergleichen


weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Sicheres Onlineshopping im Jahr 2021
  • Ratgeber

Onlineshopping beliebter denn je: Doch ist es auch sicher oder besser gefragt: Was muss ich beachten, um sicher im Internet zu shoppen?

Beitrag von:Chris, Experte im Bereich IT-Sicherheit
Diese E-Mail-Anhänge solltest du nicht öffnen
  • Ratgeber

Malware verbreitet sich rasant per E-Mail. Deshalb solltest du vorsichtig sein und eine Sicherheitssoftware verwenden. Bei Viewnit findest du passende Programme.

Beitrag von:Chris, Experte im Bereich IT-Sicherheit
Augen auf beim PC-Verkauf!
  • Ratgeber

Der Datenshredder löscht Daten sicher und ist ein Must-Have-Tool für den PC-Verkauf und die PC-Verschrottung. Bei Viewnit findest du den besten Datenshredder.

Beitrag von:Chris, Experte im Bereich IT-Sicherheit